Akkukauf
Wer sich eine Kamera zulegt tut gut daran,
einen Zweit- oder auch einen Dritt-Akku zu ordern.


Es kann rasch einmal sein, dass man auf den Auslöser drückt und es tut sich nichts mehr - und das meistens dann, wenn keine Steckdose für's Ladegerät vorhanden ist, wenn das interessanteste Motiv vor der Linse steht, beim schönsten Sonnenuntergang usw.

Daher rate ich allen zu mehreren Akkus - so dass es mindestens für einen normalen Tagesverbrauch ausreicht!

Bei sehr günstigen Akku-Angeboten handelt es sich meistens um minderwertige Qualität ... also besser Hände weg davon!

Bekannte Zubehöranbieter wie Ansmann, Hama usw. bieten qualitativ gute Ware zu meist günstigeren Preisen an wie die Kamerahersteller selbst.

Aber:
Zunehmend werden die Original-Akkus mit einem Chip versehen damit die Kamera erkennen kann, ob ein Akku der eigenen Marke oder eines Fremdanbieters verwendet wird.
So kann es dann durchaus sein, dass der Akku eines Fremdanbierters nicht verwendet werden kann. Der Akku passt zwar in das entsprechende Fach, aber die Stromzufuhr zur Kamera wird unterbrochen!
So geschehen u.a. einem Panoramio-Kollegen, der zu seiner neuen Panasonic einen Fremd-Akku gekauft hat ...